UBS Chairman: I'm Counting On You!

Author:
Publish date:

From: Kaspar-Villiger, Chairman
Sent: Monday, April 20, 2009 4:54 AM
To: 'All UBS staff globally'
Subject: Initial thoughts on UBS and on winning back the trust of our stakeholders / Erste Gedanken zu UBS und wie wir das Vertrauen unserer Anspruchsgruppen zurückgewinnen können
Additional language versions can be accessed on the intranet: (fra, ita)
Dear colleagues
Last Wednesday at UBS's annual general meeting I was elected Chairman of the Board of Directors by our shareholders. In assuming this post I am well aware that I have taken on a great responsibility. I also know that UBS continues to find itself in a difficult situation. No one is certain how the markets will develop. Past mistakes have shaken the trust of investors, clients and public authorities, as well as Swiss citizens. The state aid the bank has received has exposed it to the competing interests of politics. We have not yet been able to return to profitability, and many of you feel insecure. But these are problems that can be conquered.

I considered long and hard whether I should take on this demanding job as Chairman. In fact, I had already overcome enough thorny situations in my professional career and was completely satisfied with the memberships on the board of directors for two global corporations that I had accepted since my retirement from the Swiss government. There were three reasons that I decided to undertake this huge challenge:
· First, it is vital to the entire country, the financial sector and the economy for UBS to return to success. The effort needed to achieve this is worth it.
· Second, despite its current problems, UBS has proven strengths that will enable it to ascend back into the top rank of financial institutions.
· Third, you as employees, under the leadership of Oswald J. Grübel, are completely capable of bringing about the turnaround if you do not lose courage in the face of setbacks and continue giving your all.
I know that such words will ring hollow to many of you, especially those of you who fear for your job because of our unavoidable restructuring. Unfortunately, the measures we are taking are inescapable if the bank is to work its way out of the trough it is in. The alternatives were even more painful. That is something we have to understand. But I assure you that we are committed to making even the painful decisions as responsibly as possible.
I urge you to keep up your fighting spirit. We can win back the trust of all our stakeholders by conducting ourselves in a competent, responsible and proper manner and by serving our clients skillfully and tirelessly. Despite the adversities we face, I look forward to tackling this assignment together with Oswald J. Grübel and all of you. And I know that the entire Board is equally motivated behind me.
I'm counting on you!
Yours,
Kaspar Villiger
German version:
Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Letzten Mittwoch, an der Generalversammlung der UBS, haben mich unsere Aktionärinnen und Aktionäre zum Präsidenten des Verwaltungsrats gewählt. Ich bin mir bewusst, dass ich damit grosse Verantwortung übernehme. Ich weiss auch, dass sich die UBS in einer schwierigen Lage befindet. Niemand weiss, wie sich die Märkte entwickeln werden. Begangene Fehler haben das Vertrauen von Anlegern, Kunden, Behörden sowie Bürgerinnen und Bürgern in der Schweiz erschüttert. Die Staatshilfe hat die Bank ins Spannungsfeld der Politik manövriert. Die Profitabilität konnte noch nicht wiederhergestellt werden. Viele von Ihnen sind verunsichert. Aber diese Probleme sind überwindbar.
Ich habe mir reiflich überlegt, ob ich das verantwortungsreiche Amt des Verwaltungsratspräsidenten annehmen soll. Eigentlich musste ich in meinem Berufsleben schon genügend schwierige Situationen überwinden und war seit meinem Rücktritt aus dem Bundesrat mit zwei Verwaltungsratsmandaten in global tätigen Konzernen vollauf zufrieden. Aus drei Gründen entschloss ich mich trotzdem, diese grosse Herausforderung anzunehmen:
· Erstens ist es für das ganze Land, den Finanzplatz und die Wirtschaft wichtig, dass die UBS auf den Erfolgspfad zurückkehrt. Da lohnt sich ein grosser Einsatz.
· Zweitens hat die UBS trotz der aktuellen Probleme ausgewiesene Stärken, die es ihr ermöglichen, wieder in die oberste Liga der Banken aufzusteigen.
· Drittens sind Sie, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, fähig, unter der Führung von Oswald J. Grübel den Turnaround zu schaffen, wenn Sie trotz der vielen Rückschläge den Mut nicht verlieren und Ihren Beitrag zum Erfolg leisten.
Ich bin mir bewusst, dass solche Worte für viele von Ihnen hohl klingen, vor allem für jene, die wegen der unausweichlichen Restrukturierungen um ihren Arbeitsplatz fürchten. Leider sind diese Massnahmen unausweichlich, wenn sich die Bank aus der Talsohle herausarbeiten soll. Alle Alternativen wären noch viel schmerzhafter. Dazu müssen wir stehen. Wir werden aber alles daran setzen, auch die schmerzhaften Entscheide verantwortungsvoll zu treffen.
Ich fordere Sie auf, den Mut nicht zu verlieren. Wir können durch fachkundiges, verantwortungsbewusstes und korrektes Verhalten und durch einen unbedingten Einsatz für unsere Kunden das Vertrauen aller Anspruchsgruppen zurückgewinnen. Trotz aller Widrigkeiten freue ich mich darauf, diese Aufgabe zusammen mit Oswald J. Grübel und Ihnen anzupacken. Dabei weiss ich den ganzen Verwaltungsrat motiviert hinter mir.
Ich zähle auf Sie!
Ihr
Kaspar Villiger

Related